Versandkostenfreie Lieferung ab 15€

Datenschutz und Sicherheit

Datenschutz und Sicherheit

Art. 13 DSGVO (Europäische Verordnung 2016/679)

Diese Informationen betreffen die personenbezogenen Daten (gesammelt und verarbeitet vom Datenverantwortlichen) der Nutzer, die die Website horecacandles.de besuchen. Diese Informationen betreffen nicht andere Websites, die Nutzer über Links auf dieser Seite besuchen können. Speziell bezüglich der Verwendung von Cookies, lesen Sie bitte die entsprechenden Informationen unter diesem Link: Cookie-Richtlinie.

1. Datenverantwortlicher – Wer wir sind

Der Datenverantwortliche ist PROVANTIS LIMITED, Erster Stock, Oceana House, 39-49 Commercial Rd., SO151GA, Southampton (UK). E-Mail: info@provantis.net, Telefon: (+39) 3403814972

2. Welche Daten wir verarbeiten – Zweck

a) Navigationsdaten

Die Computersysteme und Software, die für den Betrieb dieser Website entwickelt wurden, erkennen automatisch bestimmte personenbezogene Daten, deren Übertragung implizit bei der Nutzung von Internetkommunikationsprotokollen erfolgt. Diese Daten sind mit Nutzern verbunden, die nicht direkt identifizierbar sind, aber durch spezifische Verarbeitung und Querverweise mit anderen Daten identifiziert werden könnten. Beispiele hierfür sind IP-Adressen, Domainnamen der von Nutzern verwendeten Geräte, URI (Uniform Resource Identifier) der angeforderten Ressourcen, Zeitpunkt und Methode der Anfrage, Antwort des Servers sowie Dateigröße der Antwort und andere Parameter, die mit dem Betriebssystem der Nutzer zusammenhängen.

Die Navigationsdaten werden in aggregierter und anonymer Form gesammelt, um die korrekte Funktionsweise und Sicherheit der Website zu überprüfen, Navigationsstatistiken zu erwerben oder etwaige Cyberkriminalität auf der Website selbst festzustellen.

b) Vom Benutzer bereitgestellte Daten

Dies sind persönliche Daten, die direkt von den Nutzern der Website durch Ausfüllen des Kontaktformulars bereitgestellt werden. Diese Daten umfassen Namen, Nachnamen, Kontaktinformationen (E-Mail-Adresse, Telefonnummer) und alle zusätzlichen Informationen, die im entsprechenden Feld eingegeben werden.

Diese Daten werden vom Benutzer freiwillig eingegeben, indem er das Kontaktformular ausfüllt, und werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung der gesendeten Anfrage gesammelt und verarbeitet.

3. Rechtsgrundlage

Navigationsdaten werden während der regulären Nutzung der Website entsprechend den oben beschriebenen automatisierten Methoden gesammelt, die notwendig sind, um den Benutzern den Zugang zur Website zu ermöglichen. Die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung ist Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe b) der DSGVO (Notwendigkeit, einen Vertrag zwischen den Parteien auszuführen).

Die Sammlung und anschließende Verarbeitung von Navigationsdaten zu statistischen Zwecken oder zur Überprüfung erfüllt ein Bedürfnis des Datenverantwortlichen; diese Verarbeitung erfolgt anonym, ohne den Betroffenen zu identifizieren. Die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung ist Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe f) der DSGVO (berechtigtes Interesse des Datenverantwortlichen).

Die im Kontaktformular eingegebenen Daten sind wesentlich, um auf die vom Benutzer gesendete Anfrage zu antworten. Diese werden vom Betroffenen freiwillig bereitgestellt. Die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung wird daher durch Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe b) der DSGVO (Notwendigkeit zur Durchführung eines Vertrags zwischen den Parteien) festgelegt. Die Nichtbereitstellung der Daten verhindert, dass der Datenverantwortliche den Benutzer kontaktieren und die angeforderte Antwort geben kann.

Schließlich können die Daten zum Schutz der Rechte des Datenverantwortlichen in gerichtlichen oder außergerichtlichen Verfahren verwendet werden, um die ordnungsgemäße Funktion der Website zu überprüfen oder Betrug/Cyberangriffe zu verhindern und zu bekämpfen. Die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung ergibt sich aus Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe f) der DSGVO (berechtigtes Interesse des Datenverantwortlichen).

4. Verarbeitungsmethoden

Die Daten werden ausschließlich über elektronische und computergestützte Werkzeuge verarbeitet, auf digitalen Medien gespeichert und über das Internet übertragen. Die Verarbeitung erfolgt in den Räumlichkeiten des Datenverantwortlichen, wie oben erwähnt, sowie in den Räumlichkeiten der Anbieter des Website-Managements und Hosting-Dienstes, die beide im europäischen Gebiet liegen.

In jedem Fall erfolgt die Verarbeitung in Übereinstimmung mit den in der DSGVO festgelegten Prinzipien, wie etwa der Datenminimierung (es werden nur streng notwendige Daten verarbeitet), der Relevanz, Genauigkeit und Transparenz, sowie der Anwendung angemessener Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Daten.

Es werden keine automatisierten Entscheidungsfindungsprozesse durchgeführt.

5. Umfang der Datenkommunikation

Die gesammelten Daten sind dem Datenverantwortlichen bekannt und werden ausschließlich von ihm verarbeitet. Sie können an Personal übermittelt werden, das in verschiedenen Funktionen mit dem Datenverantwortlichen zusammenarbeitet, sofern eine solche Kommunikation notwendig ist, um auf Anfragen des Betroffenen zu reagieren.

6. Dauer der Verarbeitung

Daten werden nur so lange verarbeitet, wie es unbedingt erforderlich ist, um die Zwecke zu erreichen, für die sie gesammelt wurden. Nach Beendigung der Beziehung und Erbringung der angeforderten Dienste werden die Daten für die Zeit aufbewahrt, die erforderlich ist, um steuerliche und buchhalterische Verpflichtungen zu erfüllen, sowie die durch Berufshaftungsgesetze vorgeschriebene Zeit.

7. Rechte der betroffenen Person

Als betroffene Person können Nutzer die in den Artikeln 15-22 der DSGVO vorgesehenen Rechte ausüben.

  • Recht auf Zugang (Art. 15 DSGVO): Die betroffene Person hat das Recht, vom Datenverantwortlichen eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden, und falls dies der Fall ist, Zugang zu den personenbezogenen Daten und Informationen über den Zweck der Verarbeitung, die Kategorien der personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die die personenbezogenen Daten übermittelt wurden oder werden, die Speicherdauer, das Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzulegen, die Quelle der Daten, wenn sie nicht bei der betroffenen Person gesammelt wurden, das Bestehen von automatisierter Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling, und in solchen Fällen aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Bedeutung und die vorgesehenen Folgen einer solchen Verarbeitung für die betroffene Person.
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO): Die betroffene Person hat das Recht, vom Datenverantwortlichen die Berichtigung sie betreffender ungenauer personenbezogener Daten unverzüglich zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, unvollständige personenbezogene Daten zu vervollständigen, einschließlich durch das Abgeben einer ergänzenden Erklärung.
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO): Die betroffene Person hat das Recht, vom Datenverantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO): Die betroffene Person hat das Recht, vom Datenverantwortlichen eine Einschränkung der Verarbeitung in folgenden Fällen zu erwirken: wenn die betroffene Person die Genauigkeit der personenbezogenen Daten bestreitet, für einen Zeitraum, der es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Genauigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen; wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person der Löschung der personenbezogenen Daten widerspricht und stattdessen deren eingeschränkte Nutzung verlangt; wenn der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr benötigt, sie aber von der betroffenen Person zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt werden; wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
  • Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO): Die betroffene Person hat das Recht, jederzeit aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die auf Artikel 6(1)(e) oder (f) basiert, einschließlich Profiling auf der Grundlage dieser Bestimmungen, Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche darf die personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, er kann zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Um die oben genannten Rechte auszuüben, kann die betroffene Person eine schriftliche Mitteilung per E-Mail an info@provantis.net senden.

    8. Datenschutzbeauftragter

    Der Datenverantwortliche hat einen Datenschutzbeauftragten (DPO) ernannt, der unter info@provantis.net kontaktiert werden kann.

    9. Aktualisierungen der Datenschutzrichtlinie

    Der Datenverantwortliche behält sich das Recht vor, Änderungen an dieser Datenschutzrichtlinie vorzunehmen. Bei wesentlichen Änderungen wird der Datenverantwortliche die betroffenen Personen direkt informieren oder eine Mitteilung auf der Homepage der Website veröffentlichen.